Bericht von der Wanderung am 01.11.2016

Liebe Wanderfreunde! Die letzte Wanderung für dieses Jahr fand an Allerheiligen statt und führte uns in die Südpfalz. Aus gesundheitlichen Gründen musste die geplante Tagestour auf eine kleinere Wanderung beschränkt werden und es waren so knapp über 10 Kilometer geplant. Letztendlich wurden es dann doch 13 Kilometer und 500 Höhenmeter. Wir wurden für den Mut, bei dickem herbstlichen Nebel loszufahren, belohnt. In der Gegend um Edenkoben war fast den ganzen Tag strahlender Sonnenschein und es machte der Gruppe sehr viel Spaß, durch den herbstlichen Wald zu wandern. Zehn Personen waren dabei und wir konnten wieder zwei neue Teilnehmer begrüßen. Von Weyher aus ging es los zur Mariengrotte und weiter oberhalb des Modenbachtals bis zu einem Parkplatz vor dem Modenbacherhof. Offensichtlich ist dieser Teil des Wanderweges wenig begangen, denn er lag voll mit reifen Kastanien. Sehr zur Freude von zwei Wanderinnen, die eifrig die „Keschde“ sammelten. Ab dem Parkplatz ging es stetig bergan über den Platz Dreimärker und weiter zur Trifelsblickhütte. Hier genoss die Gruppe bei einer kleinen Rast den herrlichen Sonnenschein und tollen Blick über die Pfälzer Berge zur Burg Trifels. Weiter ging es vorbei an der Sankt Anna-Kapelle über den Kreuzweg hinab nach Burrweiler und von dort durch die Weinberge zurück zum Ausgangspunkt. Der Abschluss wurde in dem belebten Ort Rhodt unter Riedburg gemacht in einer urgemütlichen Weinstube mit original Pfälzer Spezialitäten. Es war ein gelungener Tag und würdiger Abschluss einer tollen Wandersaison.
Die Wandertermine für das kommende Jahr werden im Februar 2017 im Amtsblatt veröffentlicht. Unsere erste Wanderung wird wahrscheinlich Mitte/Ende März stattfinden. Bis dahin wünsche ich Euch eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr.
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

NEW PALTZ BAND in Kriesem

Des war en scheene Owend. Do henn die Leit plenti gelernt vun Kriesemer Auswonderer wu in Deitscheschteddel in de Neie Welt gsettelt henn, vum Leewe uff de Bauerei, vun Elwedritsche, wu gemolt werre uff Scheiere in Pennsylvaani, vum Grundsaudaag am zwett Hanning, vun de Amisch ihr Art zu telefoniere, vum Donald soin Groossvadder aus Kallstadt un abaddiche annere intressante Sache. E guudi Musigg henn die vun de "NEW PALTZ BAND" ach noch dezugewwe. Des hot alle en Lot Gschpass gemacht. Die derfe ferschur widder kumme.
(Die Pickters sinn vum Arno.)

Tageswanderung am 01.11.2016 (Allerheiligen)

Liebe Wanderfreunde! Die letzte Wanderung für dieses Jahr steht an. Da bisher nur Halbtagestouren angeboten wurden, wird diesmal eine Tagestour in der südlichen Pfalz durchgeführt. Startpunkt ist Weyher in der Nähe von Edenkoben. Von dort geht es über die Villa Ludwigshöhe hoch zur Rietburg. Der Weg führt weiter zum Ludwigsturm, von dort zum Kohlplatz und weiter zur Nellohütte. Dort wollen wir zur Mittagszeit einkehren. Nach einer Stärkung geht es wieder den Berg hinunter vorbei an der Amicitiahütte hoch zum Dreimärker und weiter zur Trifelsblickhütte. Weiter geht es vorbei an der Buschmühle, der Mariengrotte und dem Johannesbrunnen zurück zum Ausgangspunkt.
Die Wanderung ist 18,3 Kilometer lang und es werden insgesamt 775 Höhenmeter erklommen; davon zwei größere Anstiege und ein Mittlerer. Wer sich die Strecke genauer ansehen möchte, kann dies gerne auf www.gpsies.com nachschauen. Hoffentlich ist die Sicht klar, denn die Strecke führt an einigen sehr schönen Aussichtspunkten vorbei.
Wir treffen uns am Dienstag, 01.11.2016 (Allerheiligen) um 9:00 Uhr am Dorfplatz in Kriegsheim. Wegen der etwas weiteren Anfahrt und dem Organisieren der Mitfahrmöglichkeiten wird um eine Anmeldung gebeten (Tel: 7430 oder per Mail). Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Wir sind eine lustige Truppe und freuen uns auf jeden, der mitgehen möchte.
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

NEW PALTZ BAND - Pfälzer in Amerika: ihre Geschichte, ihre Musik

29. Oktober 2016 ab 19.30 Uhr im TG-Heim; Einlass ab 18.30 Uhr

„Dem Uncle Sam sinn mir gedrei“ – so heißt es in einem Lied von NEW PALTZ. Erinnert wird damit an eine Auswanderungswelle nie gekannten Ausmaßes: Zwischen 1683 und 1776 verließen zehntausende Pfälzer aus Regionen links und rechts des Rheines sowie viele Hessen, Schwaben, Elsässer und Schweizer – meist in Gruppen – ihre Heimat, um in der neuen Welt ihr Glück zu suchen. Aus dem Land trieben sie Missernten, Angst vor Kriegen, religiöse Verfolgung oder schlicht wirtschaftliche Not. Kurz vor Beginn des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs (1776-1783) lebten über 100.000 Deutsche in Pennsylvania. Sie stellen ein Drittel der Gesamtbevölkerung dieses Staates. In einer Region westlich von Philadelphia – dem heutigen „Pennsylvania Dutch Country“ – bleiben sie sogar weitgehend unter sich und prägten die Gegend nachhaltig. Bis heute.
NEW PALTZ erzählt eine Migrationsgeschichte, wie wir sie noch nicht kennen.: Wie kamen die Pfälzer nach Pennsylvanien und wie leben sie heute dort? In pennsylvanisch-deitscher Mundart, mit viel Musik „uff pälzisch“ und einer Menge Informationen versprechen die Texte und Lieder zur Auswanderung in die „Neue Welt“ Erkenntnisse darüber, was Pennsylvaniadeutsche und Pfälzer noch heute verbindet. Es ist mehr als man zunächst denken mag.

Kartenvorverkauf (Eintritt 8,- EURO):
Mühlenladen Weingut Wiesenmühle, Tel.0 62 43 / 90 89 900 (Der Mühlenladen hat dienstags, freitags und samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.)
Michael Hofmann, Tel. 0 62 43 / 90 38 96
Ina Radmacher, Tel. 0 62 43 / 90 55 05
Weitere Informationen
Die Abendkasse im TG-Vereinsheim verfügt nur noch begrenzt über Eintrittskarten

Rückblick: Wanderung am 25. September 2016

Am Sonntag, 25. September 2016 besuchten wir die Rheinhessische Schweiz. 11 Teilnehmer machten sich auf den Weg nach Flonheim. Der Wanderwart freute sich, dass hiervon fünf neue Teilnehmer begrüßt werden konnten. Die Wanderung begann an einem Steinbruch, aus dem früher Sandsteine zum Bau von Gebäuden abgebaut wurden, u.a. auch für den Kölner Dom. Da es an dem Tag sehr sonnig und warm war, freute sich die Gruppe auf den anschließenden Weg durch einen schattigen und kühlen Wald. Am höchsten Punkt angelangt, führte der Weg weiter durch Weinberge zum wohl berühmtesten Trullo Rheinhessens. Hier wurde eine Rast eingelegt und ein mitgebrachter Wein probiert. Die Tour führte weiter zu einem weiteren Trullo. Bemerkenswert ist die Größe der Trullis um Flonheim; sie sind fast doppelt so groß wie unsere Trulli. Es ging weiter durch die Weinberge und an einem Ortsteil vorbei zurück nach Flonheim. Dort wurde in einem urgemütlichen Winzerhof der Abschluss gemacht bei leckerem Essen und kühlen Getränken. Die Strecke war knapp 10 Kilometer weit und gefiel allen Teilnehmern sehr gut.
Die letzte Wanderung in dieser Saison findet am Dienstag, 01. November 2016 statt. Da dieses Jahr bisher nur Halbtageswanderungen angeboten wurden, wollen wir zum Abschluss nochmal eine Tageswanderung unternehmen, die uns an die Weinstraße und in den Pfälzerwald führen wird. Details werden rechtzeitig vorher im Amtsblatt und auf der Homepage veröffentlicht.
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

Wanderung am 25. September 2016

Unsere nächste Wanderung steht am Sonntag, 25. September 2016 an. Es geht in die Rheinhessische Schweiz nach Flonheim. Die abwechslungsreiche Wanderung geht zunächst durch einen kleinen Wald vorbei an einem Steinbruch. Dann laufen wir durch Weinberge zum wohl berühmtesten Trullo Rheinhessens. Von dort geht es weiter durch das Rebenmeer zu einem weiteren Trullo und von hier aus zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke ist knapp über 10 Kilometer lang und Details sind unter www.gpsies.com zu finden; die Strecke heißt „Flonheimer Rundweg“. Einkehr ist bei einem Winzerhof in Flonheim oder Umgebung geplant.
Wir treffen uns am Sonntag, 25.09.2016 um 13:30 Uhr am Dorfplatz in Kriegsheim. Von dort geht es mit den Autos nach Flonheim. Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Wir sind eine lustige Truppe und freuen uns auf jeden, der mitgehen möchte.
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

Bildquelle: Voba Az-Wo, R.Uhrig

Wettbewerb „Sterne des Sports“

Auch in diesem Jahr nahm die TG Kriegsheim am Wettbewerb „Sterne des Sports“ teil. Bei diesem Wettbewerb ehren der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken beispielhaftes gesellschaftliches Engagement der Sportvereine Deutschlands. Bewerben konnten sich alle Vereine im Geschäftsbereich der Volksbank Alzey-Worms/VR-Bank Mainz, die sich mit gezielten Maßnahmen langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. 22 Vereine aus Rheinhessen und der Vorderpfalz kandidierten auf lokaler Ebene für die „Sterne des Sports“ in Bronze. Die TG bewarb sich mit ihrem Projekt „Spaß an der Bewegung in der Gruppe - Angebote der TG 1904 Kriegsheim e.V. für Senioren und Flüchtlinge“. Bei der Preisverleihung in Mainz konnten wir uns über 382 Punkte und den mit 500 € dotierten 3. Platz freuen. Das Konzept der TG, kostengünstige Angebote vor Ort für Ältere und Asylbewerber bereit zu stellen und somit Begegnungs- und Kommunikationsmöglichkeiten zu schaffen, welche sehr gut angenommen werden, überzeugte die Jury. Als Drittplatzierter erhielt unser Verein die Möglichkeit, bei der Veranstaltung anhand einer Präsentation sein Engagement vorzustellen.

Kriegsheimer Kerb 2016


Rückblick: Wanderung am 28. August 2016

Am 28. August 2016 trafen sich trotz großer Hitze sechs wagemutige Wanderfreunde, um den Skulpturenweg um Worms-Abenheim zu inspizieren. Der Skulpturenweg ist ein Projekt des Abenheimer Heimatvereins. Ausgangspunkt bilden früher zur Stareabwehr genutzte, zirka vier Meter lange Hochständer. Da der eigentliche Weg mit 6 Kilometer für unsere Verhältnisse etwas kurz war, wurde noch eine Schleife mit drangehängt. So ging es zunächst Richtung Süden zur Sandgrube. Zum Glück bot der erste Teil der Wanderung viel Schatten und mit einem leichten Wind war es sehr erträglich. Dann ging es in die Weinberge und der Skulpturenweg wurde entgegen der vorgegebenen Richtung erwandert. Die Skulpturen sind sehr interessant und nähere Informationen stehen auf der Internetseite des Heimatvereins Abenheim bereit. Leider sind die Informationen auf der Karte nicht aktuell, es fehlen die Skulpturen „Ikarus“ und „Sohn“. Man kommt aber automatisch vorbei, wenn man den vorgegebenen Weg abläuft. Jedem Kunstinteressierten kann nur wärmstens empfohlen werden, diese Wanderung zu unternehmen. Alle Teilnehmer waren sich einig: es war eine sehr schöne und interessante Tour. Es ist immer wieder erstaunlich, welch tollen Wege es in unserer näheren Umgebung gibt.

Die nächste Wanderung findet am Sonntag, 25. September 2016 statt. Wir werden einen Ausflug in die Rheinhessische Schweiz nach Flonheim machen. Es wird eine abwechslungsreiche Wanderung angeboten; zunächst durch einen kleinen Wald und dann durch Weinberge zu dem wohl bekanntesten rheinhessischen Trullo, der auf jedem Werbebild über unsere schöne Gegend zu sehen ist. Nähere Informationen gibt es wie immer rechtzeitig vorher im Amtsblatt. Bis dahin: schöne Kerwetage!
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

Ende der TG-Sommerpause!

Ab 31.8.2016 finden mittwochs von 18.30 -19.30 Uhr im TG-Heim in Kriegsheim, Hauptstr. 162, wieder Aerobic-Übungsstunden statt. Unerwünschter Urlaubsspeck? Hüftgold vom All Inclusive Urlaub? Unsere erfahrene Übungsleiterin wird diesem mit Aerobic, sowie Bauch, Beine, Po zu Leibe rücken und uns fit halten.
Bei Interesse einfach vorbeikommen! Weitere Infos bei Petra Hofmann Tel. 06243/903896 oder unter tg.kriegsheim@gmx.de

Bei Rücken-Fit und Damengymnastik beginnen ab 01.09.2016 wieder die regulären Übungsstunden:
19.00 Uhr Rücken-Fit
20.10 Uhr Damengymnastik

Wanderung am 28. August 2016

Nachdem die Juli-Wanderung leider ausfallen musste, ist die nächste Wanderung am 28. August 2016 geplant. Wir werden in der Heimat bleiben und uns den Skulpturenweg um Worms-Abenheim genauer anschauen. Dies ist ein Rundweg, bei dem man sieben Kunstwerke verschiedener Künstler besichtigen kann. Die Strecke ist ca. 6 Kilometer lang und etwas kurz für eine Halbtagestour. Daher werden wir zunächst eine Runde um die Sandgrube im Süden von Abenheim drehen und den Weg somit auf ca. 10 Kilometer verlängern. Wer sich das Profil der Strecke genauer anschauen möchte, kann dies auf www.gpsies.com unter dem Streckennamen: „Worms-Abenheim Skulpturenweg“ nachschauen.
Wir treffen uns am Sonntag, 28.08.2016 um 13:30 Uhr am Dorfplatz in Kriegsheim. Von dort geht es mit den Autos nach Abenheim. Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Wir sind eine lustige Truppe und freuen uns auf jeden, der mitgehen möchte.
Für die Wanderabteilung: Stephan Beer

Volleyball, Boule und Geselligkeit prägen Sport- und Grillfest

Das Wetter zeigte sich am Sport- und Grillfest der TG Kriegsheim sonnig und warm, also perfekt. Neben dem bei der TG wie immer gebotenen guten Essen und Trinken zog das nunmehr fast schon traditionelle "Boule-Turnier auf den verflixten Feldern" viele Spielfreude an; zwölf Teams kamen zustande. Absolut verdienter Sieger des Boule-Turniers wurde die aus El Salvador stammende Familie CHÁVEZ mit 11:4 Punkten gegen die "Kurzentschlossenen". Die Familie hatte ihr Halbfinale bereits mit 11:0 Punkten für sich entschieden! Das Siegerteam erhielt viel Applaus der Gäste und herzliche Glückwünsche der nachrangig Platzierten. Das Beachvolleyball-Turnier war mit 16 Teams sehr gut und anspruchsvoll besetzt. Der Wettkampf samt Beachparty lief bis in den neuen Tag. Team "Takka Tukka Ultras" verteidigte seinen letztjährigen Titel in der finalen Begegnung gegen Team "Drei Bengel für Caro". Slackline, Badminton, Wikingerschach und Beschäftigung mit dem Runden, das in's Eckige soll, wurden von den Kindern und Eltern gern genutzt. Robert Burger, Pressewart, A. S.

Abteilung Aerobic macht Sommerpause

Die Aerobic-Abteilung geht in die Sommerpause. Die erste Aerobic-Stunde nach den Ferien ist am Mittwoch, 31.8.16 wie gewohnt um 18.30 Uhr im TG-Heim.
Petra HOFMANN, Abteilung Aerobic

Rückblick: Wanderung am 26. Juni 2016

Die Konkurrenz mit anderen Veranstaltungen war am 26. Juni wohl zu groß, denn es wollten nur fünf Wanderinnen und Wanderer einen Ausflug in die Pfalz machen. Die wurden aber nicht enttäuscht und genossen den schönen Tag und die interessante Wegführung. Die Tour begann am Bad Dürkheimer Salinarium, vorbei am Dürkheimer Faß hoch zur Klinik Sonnenwende. Am Aussichtspunkt Kaiser-Wilhelm-Höhe gab es das erste Highlight: ein herrlichen Blick über den Pfälzerwald. Hier ist auch die imposante Klosterruine Limburg zu sehen, die später im Verlaufe der Tour noch besichtigt wurde. Es ging weiter hoch in den Wald bis zum Scheitelpunkt Schlagbaum. Die Strecke führte nun wieder bergab über den Wintersberg. Es ging vorbei an der Wochenendsiedlung hinunter zum Herzogweiher. Von diesem tiefen Punkt ging es noch einmal durch den Wald recht steil hoch zur Klosterruine Limburg. Der mühsame Aufstieg lohnte sich, der Blick von dieser beeindruckenden Klosterruine in das Rheintal ist toll. Hier machte die Gruppe eine Rast. Auf der Ostseite verläuft die Strecke weiter Richtung Bad Dürkheim. Durch die Innenstadt führte die Tour in den Kurpark. Ein weiteres Highlight war hier, die festlich gekleideten und geschmückten Kurgäste beim Tanz zu beobachten. Eine interessante Alternative zu der Ruhe des Pfälzerwaldes! Es ging weiter entlang der renaturierten Isenach zurück zum Ausgangspunkt. Die Wanderung war insgesamt 10,8 km lang und es wurden 323 Höhenmeter erklommen.
Die Termine für die weiteren Wanderungen im Jahr 2016 werden an folgenden Sonntagen sein: 28. August, 25. September und die letzte geplante Wanderung für 2016 findet am 01. November statt. Leider muss die geplante Wanderung am 24. Juli wegen Terminüberschneidung entfallen.
Rechtzeitig vor den Terminen erfolgt im Amtsblatt, im TG-Heim und auf der Homepage die Ankündigung mit der genauen Streckenbeschreibung. Wünsche und Anregungen werden gerne entgegengenommen.
(Für die Wanderabteilung: Stephan Beer)

TG-Grillfest und Beach-Volleyball-Turnier am 9. Juli 2016

Die TG Kriegsheim lädt alle Abteilungen, Mitglieder, Freunde und Gönner zum Grillfest auf den TG-Sportplatz herzlich ein. Unsere bekannt gute Küche, ein reichhaltiger Ausschank sowie spannende Boule- und Beachvolleyball-Spiele werden bestimmt wieder unterhaltsam und gemütlich sein.
An unserer Hütte wollen wir ab 15 Uhr mit dem Ausschank beginnen, um ca. 16 Uhr öffnet dann die Küche mit den üblichen TG-Spezialitäten; auch die TG-Pfanne wird im Angebot sein!
Praktisch gleichzeitig, also gegen 16 Uhr wird das Bouleturnier starten.
Jedes Team muss aus mindestens drei Personen bestehen.
Das Beach-Volleyball-Turnier findet wie gewohnt statt. Anmeldung über die TG Adresse tg.kriegsheim@gmx.de oder direkt vor Ort bis 17:30 Uhr. Die Startgebühr beträgt pro Mannschaft 10,- €; Turnierbegin ist 18 Uhr. Jedes Team muss aus mindestens vier Personen bestehen. Während und nach dem Turnier Beachparty!
Freuen Sie sich mit der TG auf einen schönen Samstag!

Die TG sucht helfende Hände!
Aufbau für das Fest ist am Freitag, 08.07.2016 ab 17 Uhr, Restarbeit dann am Samstagmorgen.
Robert Burger, Pressewart, A. S.

Tanzen: Ein herausragender Erfolg – 2. In Erfenbach

Die Showtänzer der TG machten sich auf nach Erfenbach um am 1. Showtanzturnier teilzunehmen.
Mit einer perfekten Darbietung konnte man sich gute Chancen auf einen Podestplatz ausmalen.
Die Konkurenz war wie immer sehr groß, viele bekannte Gruppen wollten sich auch einen Treppchenplatz ertanzen.
Nach einem spannenden Turnier kam die Jury zu einem für uns ganz tollen 2. Platz.
Wir sind sehr stolz auf die Mädchen, die gleich am Sonntag noch auf dem Rheinland-Pfalz Tag in Alzey ihr Können unter Beweis stellen durften. Weiter so!

Wanderung am 26. Juni 2016

Am kommenden Sonntag wollen wir unsere nächste Wanderung unternehmen. Wir fahren mit den Autos nach Bad Dürkheim und werden von dort eine Rundwanderung mit 11,5 Kilometer Länge in Angriff nehmen. Es geht los am Bad Dürkheimer Fass, von dort geht es hoch auf die Kaiser-Wilhelm-Höhe und weiter zum Schlagbaum. Über den Wintersberg geht es wieder zurück ins Tal bis an den Herzogweiher, um von dort nochmals zur Klosterruine Limburg aufzusteigen. Nach dem nächsten Abstieg führt der Weg durch die Stadt in den Kurpark und hier entlang der Isenach zurück zum Ausgangspunk. Insgesamt werden 380 Höhenmeter bewältigt.
Wer sich das Profil der Strecke genauer anschauen möchte, kann dies auf www.gpsies.com unter dem Streckennamen: „Bad Dürkheimer Runde – Wanderung der TG Kriegsheim“ nachschauen.
Wir treffen uns am Sonntag, 26.06.2016, ausnahmsweise schon um 12:00 Uhr am Dorfplatz in Kriegsheim. Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Wir sind eine lustige Truppe und freuen uns auf jeden, der mitgehen möchte. (Für die Wanderabteilung: Stephan Beer)

1250 Johr - „So feiert Kriesem"

10. Juni 2016, Bilder von Arno Radmacher:


Eröffnung des neuen Rundwanderweges um Kriegsheim

22. Mai 2016

Am 22. Mai 2016 fand unter großer Anteilnahme die Eröffnung des neuen Rundwanderweges um Kriegsheim statt. Im Rahmen der 1250-Jahr-Feier hat das Festkomitee, und hier insbesondere Ute Gödtel-Armbrust, eine bleibende Erinnerung an das Jubiläum geschaffen. 118 Wanderer hatten sich vormittags auf die erste Runde begeben und die Strecke gebührend eingeweiht. Die Idee kam von Kurt Wiens, Besuchern die schönen Seiten unseres liebenswerten Örtchens zu zeigen. Die geplante Wegeführung wurde nach Absprache mit Herrn Matthias Kunkel von der Touristinfo der VG Monsheim und dem Verkehrsverein Südlicher Wonnegau, der einen Zuschuss für die Beschilderung gewährte, modifiziert. Der Weg soll ganzjährig begehbar und auch für Kinderwagen geeignet sein. Heraus kamen zwei Teilstücke, die sich in der Mitte treffen und somit eine große Acht bilden. Man kann nun den 2,8 Kilometer langen „Sandhasenweg“ Richtung Westen um die „Sandwäsch“ gehen und den 4,5 Kilometer langen „Krähenweg“ Richtung Pfeddersheim.
Start und Ziel ist der Parkplatz am Friedhof. Hier wurde auch ein sehr übersichtlich und modern gestaltetes Hinweisschild errichtet. Zur Verschönerung der Strecke hat die Kriegsheimer Künstlerin Aloisia Hartmeier mit elf Kindern zusammen Wingerts-Stickel bunt bemalt und entlang des Weges an markanten Stellen aufgestellt. Die Stickel sind mit Edelstahl-Schildern versehen, auf denen die Namen der kleinen Künstler eingraviert sind. Diese Metallschilder haben wir von der Firma Industriemontage und Service Jörg Groß aus Monsheim bekommen.
Damit moderne Schatzsucher auch etwas von der Strecke haben, hat Michael Bertz zwei Geocaches eingerichtet und diese wurden wenige Stunden nach der Freigabe auf dem entsprechenden Internetportal geloggt. Die Eröffnung des Weges fand auf dem Parkplatz am Friedhof statt. Ein schöner Ort, wie viele Besucher anschließend erstaunt festgestellt haben. Zur Einleitung sang der Chor „Cantare“ der TG Kriegsheim ein Lied und stimmte die zahlreichen Gäste auf die feierliche Einweihung ein. Der Wanderwart berichtete über die Entstehungsgeschichte des Weges und dankte allen Beteiligten sowie Sponsoren und Gönnern für ihre tolle Arbeit. Dieser neue Weg ist aufgrund der großartigen Zusammenarbeit entstanden und zeigt einmal wieder, wie gut die Dorfgemeinschaft von Kriegsheim zusammenhält. Auch Aloisia Hartmeier ließ es sich nicht nehmen, jedem einzelnen Kind, dass an der Malaktion beteiligt war, namentlich zu danken und ein kleines Präsent zu übergeben. Und dann schickten die drei Musiker Michael Armbrust, Georg Bott und Stefan Hofmann mit einem launigen Lied der Gruppe „Landmann“ die Teilnehmer auf die erste Wanderung. Während des ganzen Tages verköstigte der Chor „Cantare“ die vielen durstigen und hungrigen Besucher mit regionaltypischen Köstlichkeiten (Weck, Worscht und Woi). Es war eine gelungene Veranstaltung und alle Beteiligten hoffen, dass der Weg den Wanderern lange Freude bereiten wird. (Text: Stephan BEER)

Bilder von Arno Radmacher:




FASTNACHT 2016 - DIE TG LÄSST WIEDER DIE SAU REIN

6. Februar 2016

Die TG Kriegsheim lädt am Samstag, 06.02.2016, ab 18.31 Uhr ins TG-Heim ein, zu "Haxen und andere Schweinereien". Wie in den letzten Jahren wird es ein spontaner und fröhlicher Abend werden.
Beiträge in Wort, Gesang und Tanz sind bereits angemeldet. - Auf zur TG!

Jahreshauptversammlung der TG 1904 Kriegsheim e. V.

Die TG Kriegsheim lädt hiermit alle Vereinsmitglieder satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung ein. - Diese findet am Samstag, 13.02.2016, ab 19 Uhr im TG-Heim statt.

Es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung; interessierte Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung stehen wichtige Wahlen an;
siehe Tagesordnungspunkte des Abends:

 1. Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden
 2. Totenehrung
 3. Protokoll des Ersten Schriftführers
 4. Jahresberichte
      a. Erster Vorsitzender
      b. Übungs- und Abteilungsleiter
      c. Kassenwart
      d. Kassenprüfer
 5. Aussprache zu den Berichten
 6. Entlastungsantrag für den Gesamtvorstand
 7. Entlastung
 8. Bestimmung eines Wahlleiters
 9. Neuwahl
      a. des Geschäftsführenden Vorstandes (für 3 Jahre), d. h.
          Erster Vorsitzender, Erster Schriftführer und Erster Kassenwart
      b. des Erweiterten Vorstandes (für ein Jahr), d. h. Zweiter Vorsitzender, Zweiter
          Schriftführer und Zweiter Kassenwart, Übungs- und Abteilungsleiter, Zeugwarte
          sowie Beisitzer
10. Wahl der Kassenprüfer und Ersatzkassenprüfer
11. Ermittlung von Helfern für den Vereinsveranstaltungs- und Wirtschaftsbetrieb
12. Veranstaltungen 2016
13. Besprechung von gestellten Anträgen. Diese müssen bis spätestens 12.02.2016
     beim Ersten Vorsitzenden der TG e. V., Michael Hofmann, David-Möllinger-Straße 17,
     67590 Monsheim, Tel. 06243 903896, vorliegen.
14. Festlegung der nächsten Jahreshauptversammlung (04.03.2017)
15. Verschiedenes

Der Geschäftsführende Vorstand der Turngemeinde 1904 Kriegsheim e. V.


ERSTE VORSTANDSSITZUNG 2016

13.01.2016

Am Mittwoch, 13.01.2016, 19.00 Uhr, treffen wir uns im TG-Heim zu einer erweiterten Vorstandssitzung. Die jährlichen TG-Veranstaltungen sind das Hauptthema des Abends..
Zur Sitzung sollen neben dem geschäftsführenden Vorstand bitte nach Möglichkeit auch der Wirtschaftsausschuss und die Abteilungs- / Übungsleitungen zahlreich teilnehmen. DANKE!.

TG-Chor "CANTARE" beim Weihnachtskonzert

17.12.2015

Am Dritten Advent fand in der evangelischen Kirche zu Monsheim das traditionelle Weihnachtskonzert statt, zu dessen Gelingen auch der TG-Chor Cantare beitrug. Nach dem Konzert verabschiedete sich Cantare in die Weihnachtsferien.

Unter der Leitung von Christian BITSCH und Ruth SCHULTHEIS hatten die Chöre am Dritten Adventssonntag die Zuhörer mit einer abwechslungsreichen Liedauswahl musikalisch auf die Advents- und Weihnachtszeit eingestimmt.

Vor Weihnachten noch einmal zur Ruhe kommen und besinnliche Musik genießen. Das ist das Anliegen des traditionellen Weihnachtskonzertes in den evangelischen Kirchen von Monsheim und Kriegsheim.

Bei diesem großen Gemeinschaftskonzert waren in diesem Jahr neben den gemischten Chören mezzoforte des MGV Monsheim und Cantare der TG Kriegsheim auch der Männergesangsverein, sowie die Wonnegeier zu hören. - Danke an Mezzoforte mit denen wir drei sehr schöne Lieder stimmgewaltig darbieten konnten.

Nach dem Konzert fanden sich alle Sängerinnen und Sänger und deren Familien im TG-Heim ein, um dort mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier und sehr leckerem Essen, das Jahr abzuschließen.

Gewürdigt wurden die anwesenheitsstärksten Sängerinnen und Sänger für Ihre rege Teilnahme an den Singstunden mit einem kleinen Präsent. Unserem Chorleiter Christian BITSCH und seiner Frau überreichten wir noch ein Weihnachtsgeschenk und alle verabschiedeten sich bis zum 12. Januar 2016 in die Winterpause.

 Foto: Stephan BEER
Text: Dagmar BEER, Abteilungsleitung Chor